Facebooks neuer Trend-Monitor: „Signal“

Welche Themen werden gerade in den sozialen Netzwerken heiß diskutiert? Über welche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wird am meisten geredet? Und Videos mit welchen Inhalten haben die höchsten Klickzahlen? Facebook hat jüngst ein neues Tool vorgestellt, das Antworten auf all diese Fragen liefern kann: Signal.

Neuer Trend-Monitor Signal

Aufspüren von neuen Trends leichtgemacht

Signal listet alle Themen auf, die zurzeit angesagt sind. Die Daten zieht sich das Tool dabei aus Beiträgen, die auf Facebook und Instagram veröffentlicht werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich schnell verwandte Inhalte anzeigen zu lassen – unsortiert und in chronologischer Reihenfolge. Vor allem bietet das Werkzeug Journalisten eine Grundlage, Trendthemen für eigene Beiträge rasch aufzuspüren. So gibt es z. B. auch eine Liste mit Prominenten oder Institutionen, die am meisten in den Sozialen Medien erwähnt werden.

Einfaches Verwalten von neuesten Meldungen

Gefundene Beiträge lassen sich samt dazugehörigen Fotos, Videos und Statistiken in individuellen Sammlungen ablegen. So kann man später direkt und schnell auf seine Recherche-Ergebnisse zugreifen. Facebook erleichtert zudem die Content Curation: Das Einbetten von Inhalten in eigene Online-Artikel ist aus Signal heraus möglich.

Einbettung von Facebook-Beitrag

Facebook-Posts lassen sich ganz einfach in eigene Online-Artikel einbetten

Angebot von Signal soll ausgebaut werden

Facebook hat mit Signal anscheinend einen neuen Weg gefunden, die in seinem Netz enthaltenen Inhalte besser nutzbar zu machen. Das Tool ist kostenlos und steht zurzeit nur Journalisten zur Verfügung. Facebook plant jedoch nach eigenen Angaben, das Angebot auszubauen, sodass es in Zukunft auch für Firmen interessant werden könnte. Hoffen wir also, dass künftig auch PR-Profis aus dem Bereich der Unternehmenskommunikation über „Facebook Signal“ recherchieren und daraus Ideen für eigne Online-Artikel im Corporate Blog generieren können.

Mehr Informationen und Anmelde-Formular für Journalisten:
https://www.facebook.com/facebookmedia/get-started/signal#overview