Ablöse auf Platz 1: Das beliebteste Social Media Portal in Deutschland

Privatpersonen wie Unternehmen schätzen die Vorzüge des neuen Spitzenreiters unter den Social Media Portalen in Deutschland. Es bringt Stars und Sternchen hervor und die Nutzung steigt und steigt: Die Rede ist von YouTube. Zu Beginn an Privatpersonen gerichtet, gewinnt das Videoportal auch für Unternehmen weiter an Bedeutung im Online-Medien-Mix. Die zweitgrößte Suchmaschine nach Google ist seit kurzem sogar der Spitzenreiter unter den sozialen Medien in Deutschland und löst damit Facebook ab.

Moviwatch-960x350

Mehr als 10 Jahre ist es her, dass Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim das heute weltweit führende Videoportal YouTube ins Leben gerufen haben. Binnen dieser Zeit hat die Internetplattform mehr als eine Milliarde Nutzer angesammelt, die tagtäglich hunderte Stunden Videomaterial hochladen, ansehen und verbreiten.

YouTube: Chance für junge Video-Entertainer

Viele vor allem junge Leute machen YouTube zu ihrem Beruf und einige davon verdienen ihr täglich Brot mit dem Hochladen von News, Let’s Plays oder Funvideos. Zu den erfolgreichsten deutschen YouTubern zählen unter anderem LeFloid, ApeCrime, Gronkh, YTITTY, iBlali und Bibi’s Beauty Palace. Wie nachhaltig der Star-Ruhm sein wird, das wird sich zeigen. Immerhin hat sich LeFloid im letzten Jahr mit seinem Merkel-Interview nah an die politischen Formate im Fernsehen herankatapultiert. Statt Bettina Schausten im Hosenanzug saß der Bundeskanzlerin ein leger gekleideter YouTuber gegenüber. Das war neu!

Zu nahezu jedem Thema finden sich nicht nur witzige oder hilfreiche Clips auf der Plattform. Neben Heimwerkertutorials, Pannenvideos und Clips über Kätzchen von privaten Nutzern laden immer mehr Unternehmen HandsOn-Clips, Werbespots und Produktvideos hoch und folgen so dem Trend der Digitalisierung. Doch wieso?

Jugendliche verbringen mehr und mehr Zeit vor internetfähigen Geräten, sei es der Computer, das Smartphone oder Tablet. Insbesondere YouTube ist dabei eine schier unerschöpfliche Quelle an Informationen und Möglichkeiten des Zeitvertreibs, die immer stärker genutzt wird. Das ansehen eines How-To Tutorials geht einfach viel schneller, als in einer dicken Bedienungsanleitung zu blättern, die mittlerweile sowieso nur noch als PDF im Netz zu finden ist.

Tutorials und Hands-On Clips: YouTube wird für Unternehmen immer wichtiger

Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis auch Unternehmen den Mehrwert der Videoplattform entdeckten, die sich zur zweitgrößten Suchmaschine der Welt gemausert hat; hier lässt sich Werbung in verschiedenen Formen platzieren, die auch junge Leute erreicht. Die Vielzahl an Firmen, darunter auch Audi, Edeka, Hornbach oder O2, die sich inzwischen auf YouTube mit einem Account und dazugehörigen Videos profilieren, spricht Bände darüber, wie positiv die junge Kundschaft reagiert und wie schnell sich Videos im Netz verbreiten können.

Die internetaffine Userschaft schätzt es, Informationen sofort zu bekommen. Sei es die neuesten Features eines Smartphones oder der Trailer bzw. die passende Kinokritik für den abendlichen Blockbuster. So entwickelt sich YouTube immer mehr zum modernen Verbindungssteg zwischen Wirtschaft und Jugend und übernimmt viele Funktionen, die früher von Fernsehsendern geleistet wurden – nur mit viel genaueren Messmethoden. Die steigenden Nutzerdaten sind der beste Beleg.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Moviwatch.