Online Megatrends 2018, RSS lebt und “How to” Anzeigen schalten im Facebook Messenger

RSS war nie weg – einerseits als Nischenmedium für Tekkies und auch für Webseitenbetreiber. In unseren Lesetipps aus dem Team finden Sie dieses Mal die besten Plattformen für das Feed-Format im Überblick. Außerdem: Ein Tutorial zum Schalten von Anzeigen im Facebook Messenger, Informationen, wie Amazon nun auch Büros erobern möchte und nichts weniger als die Megatrends 2018, die die Welt verändern werden. Viel Spaß beim Lesen!

Foto: Unsplash / Mpumelelo Macu, Ausschnitt bearbeitet

RSS: Tot gesagte leben länger

Nachrichten per Feed, aus Quellen, die man sich sogar noch selbst aussuchen kann: Das klingt für einige – dem Algorithmus ausgelieferten – Facebook-Nutzer vielleicht wie Science Fiction, das gibt es aber tatsächlich: Dank RSS-Abos landen bei vielen unserer Team-Mitglieder vor allem relevante Nachrichten aus dem Stream auf dem Display. Tot ist RSS also noch lange nicht, es bleibt wohl eine Nischentechnologie, die vor allem für Feed-Junkies und auch für Websitenbetreiber unerlässliche Vorteile bietet. Die Redaktion von t3n.de stellt die besten Plattformen und Apps für RSS-Liebhaber vor. (Lesetipp von Nicol Kumpfert)

Tutorial: So schaltet man Anzeigen im Facebook Messenger

Facebook hat mittlerweile die vielfach angepriesenen und von vielen mit Spannung erwarteten Anzeigen für den Facebook Messenger ausgerollt. Die Kollegen von allfacebook.de haben einen guten Überblick über die neuen Funktionen zusammengestellt. Sie erklären in ihrem Beitrag auch den Unterschied zwischen Messenger Ads und den sogenannten Sponsored Messages. Während erstere nur auf der Startseite des Messengers angezeigt werden, können leztere als Direktnachrichten an den User zugestellt werden. Dies ist allerdings nur möglich, wenn der User zuvor bereits selbst Kontakt zum Unternehmen aufgenommen hat. (Lesetipp von Ramona Courvoisier)

Alexa for Business: Amazons Sprachsteuerung fürs Büro

Wenn ein Analyst wie Richard Windsor (Edison Investment Research) im Handelsblatt mit den Worten zitiert wird: „Mit seinem neuen Dienst trampelt Amazon mit seinen riesigen Latschen quer über die Dienste seines neuen besten Freundes Microsoft und dessen Assistenten Cortana, dann kann das dem Software-Riesen Microsoft nicht gefallen. Bewegt sich der mit dem Online-Handel groß gewordene Amazon-Konzern mit dem sprachgesteuerten Büro auf dem Gebiet der Redmonder. Spannend bleibt die Entwicklung allemal 🙂 (Lesetipp von Holger Rings)

Tastatureingaben tracken? Fast 500 der beliebtesten Websites tun das angeblich

Wissenschaftler an der Universität Princeton haben laut t3n.de viele Websites ausgemacht, die mit Session-Replay-Skripten ihre Nutzer überwachen können. Was dabei schief gehen kann? “In short: A lot” – heißt es dazu in einer Zusammenfassung der Untersuchung. (Lesetipp von Nicol Kumpfert)

Forbes: 9 Megatrends, die die Welt in 2018 verändern werden

Daten in verschiedenster Form, künstliche Assistenten, Automation: Fast alle von Forbes genannten Megatrends 2018 drehen sich um die Vermessung der Welt, Menschen und Maschinen. An den vielen Smart Devices, die dank Internet der Dinge “sprechen” können und den langsam erlebaren Auswirkungen der künstlichen Intelligenzen, die immer mehr können und aktuell noch im Assistenz-Gewand daher kommen, sind einige Forbes-Megatrends nicht überraschend. Alexa zum Beispiel laut golem.de schon nächstes Jahr in alle neuen MINI und BMW integriert werden. Aber auch ein physisch greifbarer Megatrend hat es in die Forbes Top-Liste geschafft: Auf Platz 6. (Lesetipp von Holger Rings)

Kurztipps

Handeln Computer bald komplett autark? Wie künstliche Intelligenz die Finanzmärkte verändern wird
Das üben wir noch: Siri wählt den Notruf, wenn sie Prozentangaben hört
Auto per Sprachsteuerung mieten: Europcar vermietet über Alexa
Lust auf Javascript? Das süße Spiel JSRobot vom Physikstudenten Reaal Khalil bringt Anfängern Javascript bei

Kommentar schreiben