Fünf gute Gründe, warum Ihr Unternehmen einen Corporate Blog betreiben sollte

Zurück zur Übersicht

Der klassische Unternehmensblog stellt auch heute noch ein modernes Tool der Online-Kommunikation dar, welches viele Vorteile mit sich bringt. Die folgenden fünf Gründe zeigen, warum ein Corporate Blog für Ihr Unternehmen nützlich ist.

Corporate Blogs & Websites

Die Zahl der Kommunikationskanäle nimmt im Zuge der Digitalisierung immer weiter zu. Auch Unternehmen kommunizieren vermehrt in unterschiedlichen Formaten auf zahlreichen Plattformen. Das können beispielsweise Bilder via der Social Media Plattform Instagram sein, Videos, die über den unternehmenseigenen YouTube-Kanal veröffentlicht werden oder auch ein Unternehmens-Podcast, der über aktuelle, branchenspezifische Themen berichtet. Darüber hinaus gewinnen innovative Netzwerke wie die Kurzvideo-Plattform Tiktok oder das audio-basierte Social Network Clubhaus immer mehr Nutzer. Warum Ihr Unternehmen trotz dieser vielfältigen Alternativen auch auf einen Corporate Blog setzen sollte, erfahren Sie in diesem Artikel.

1. Wissen teilen und Expertenposition stärken

Ein Unternehmensblog ermöglicht es Ihnen, sich als Experte in Ihrem Themenfeld zu präsentieren. Sie können über die Blogbeiträge Ihr Wissen und Ihre Expertise in bestimmten Bereichen aufzeigen und werden so von Ihrer Zielgruppe als kompetenter Partner wahrgenommen. Indem Sie auf Ihrem Corporate Blog auf aktuelle Themen und Zukunftstrends in Ihrem Feld Bezug nehmen, stellen Sie Ihr Fachwissen unter Beweis und bieten potenziellen Kunden eine Möglichkeit, sich von Ihrer Kompetenz zu überzeugen. Für bestehende Kunden können Sie Livehacks für die Nutzung Ihrer eigenen Produkte & Services veröffentlichen oder häufige Service- und Supportfragen beantworten, die an Ihren Kundensupport herangetragen werden. Auch häufige Presseanfragen lassen sich beispielsweise hervorragend in einem Corporate Blog beantworten und darauf bei Rückfragen in sozialen Netzwerken verlinken – das entlastet Ihre Mitarbeiter in der externen Kommunikation und / oder im Service.

Foto: CC0 1.0, Pixabay User kaboompics / Ausschnitt bearbeitet

2. Dialog und Austausch mit der Zielgruppe fördern

Positionieren Sie sich über Ihren Unternehmensblog als Experte und treten so in den Dialog mit Ihrer Zielgruppe. Der Corporate Blog bietet die ideale Plattform, um mithilfe einer aktivierten Kommentarfunktion einen fachlichen Austausch zu ermöglichen. Wenn Sie Themen mit einer hohen Zielgruppenrelevanz kommunizieren, werden Sie potenzielle Kunden und Geschäftspartner mit Ihrem Blog ansprechen und schaffen somit Kontaktpunkte. Ein Blogbeitrag ist also eine Einladung für Interessenten, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und daraus langfristige Geschäftsbeziehungen entstehen zu lassen – gerade im B2B Geschäft ein nicht zu unterschätzender Faktor.

3. Vorteile des Content Marketings nutzen

Ein weiterer Vorteil des Corporate Blogs stellt dessen vielfältige Einsatzmöglichkeit in einer Multi-Channel-Marketingstrategie dar. Blogbeiträge können über unterschiedliche Netzwerke geteilt werden und bieten sich damit als Content für verschiedene Plattformen an. Der Link zum Blogbeitrag wird mit einem kurzen Teaser-Text und gezielt ausgewähltem Bildmaterial über mehrere Kanäle gleichzeitig gespielt und ermöglicht es dem Unternehmen, mit nur einem Artikel auf diversen Plattformen zielgruppenrelevante Inhalte zu teilen. Das verschlankt den Prozess der Content-Erstellung, da die Inhalte lediglich für die entsprechende Plattform angepasst und nicht komplett neu erstellt werden müssen. Mit einem Corporate Blog können Sie eine kostengünstige, digitale Unternehmenspräsenz schaffen, die über regelmäßig veröffentlichte Beiträge konstant mit Inhalten befüllt wird.

4. Reichweite und Auffindbarkeit erhöhen

Mit einem Unternehmensblog schaffen Sie relevante Beiträge und werden mit deren Hilfe von Ihrer Zielgruppe in Suchmaschinen besser und öfter gefunden. Für den Unternehmensblog spricht dabei besonders, dass sich dieser positiv auf die Platzierung bei Suchmaschinen auswirkt. Denn mit einer erhöhten Anzahl von Beiträgen und aktuellen Inhalten, werden Sie als relevanter Akteur zu bestimmten Themen wahrgenommen. Für das Ranking in Suchmaschinen ist unter anderem eine regelmäßige Aktualisierung Ihrer Website ausschlaggebend. Blogbeiträge, die mit einer gewissen Mindestlänge auf bestimmte Themen Ihrer Zielgruppe eingehen, sind dabei ein zuverlässiger Baustein, um eine hohe Platzierung sicherzustellen. Dies führt zu einer größeren Reichweite nicht nur bei den Suchergebnissen, sondern wirkt sich auch auf die Reichweite in sozialen Netzwerken aus, wenn Sie Ihre Blogartikel dort regelmäßig teilen und „verlängern“. Sie werden häufiger gefunden und gewinnen darüber neue Leads aus denen Kunden werden können.

5. Anknüpfungspunkte zum Unternehmen schaffen

Über einen Corporate Blog schaffen Sie Authentizität und geben Ihrer Website einen persönlichen Anstrich. In der digitalen Welt ist es oftmals nicht so einfach, Individualität auszudrücken. Dabei kann der Unternehmensblog helfen, indem Sie Ihr Unternehmen darin menschlich und nahbar präsentieren. So erzeugen Sie Vertrauen und Sympathie für Ihr Unternehmen. Berichten Sie mit Lebendigkeit und Begeisterung über unterschiedliche Themen in Ihrem Unternehmensblog und positionieren Sie sich und Ihre Leistungen für Ihre Zielgruppen. Von neuen Produkten und Dienstleistungen, über neue Trends Ihrer Branche bis hin zum sozialen Engagement Ihres Betriebes: Mit der richtigen Konzeption Ihres Blogs kommunizieren Sie genau die Inhalte, die Ihnen wichtig sind.

Fazit

Gerade für kleine und mittelständige Unternehmen ist die Betreuung und Erstellung von Content für die vielfältigen Kommunikationskanäle im digitalen Zeitalter mit relativ hohem Personalaufwand und Kosten verbunden. Der klassische Unternehmensblog stellt dabei ein überzeugendes Tool der Onlinekommunikation dar und bietet ein ausgezeichnetes Kosten-Nutzen-Verhältnis, da der Content auf zahlreichen Kanälen gespielt werden kann. Zugleich erzeugt er ein authentisches Unternehmensbild, welches die Expertenposition des Unternehmens untermauert und dabei gleichzeitig die Reichweite und Auffindbarkeit erhöht. Es geht dabei natürlich nicht um „Content um jeden Preis“, egal um welches Thema es sich handelt: Jeder Artikel sollte für das Unternehmen nützlich sein – egal ob er eine bestimmte Frage aus Ihrem Umfeld (er)klärt, Wissen schafft, Mitarbeiter entlastet, der Positionierung in Suchmaschinen dient oder für die Kundenbeziehung eine Rolle spielt.

Holger Rings, GeschäftsführerWir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag dabei hilft, genau die Website zu entwickeln, die zu Ihnen und Ihren Unternehmenszielen passt.

Natürlich stehen wir Ihnen bei Fragen gern für ein unverbindliches Gespräch zu Verfügung.

Sie erreichen Holger Rings per E-Mail info@rings-kommunikation.de und mobil unter +49 176 2260 1458 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.