Digitale Berufe: Welche Aufgaben übernehmen Content Manager?

Zurück zur Übersicht

Unser Team hat in der letzten Zeit spannende Veränderungen erlebt, denn wir haben Zuwachs bekommen. Mit einer prima Kombination aus weiteren fleißigen Händen für das Content Management, frischen Ideen für Grafik und Webdesign und unseren langjährigen, erfahrenen Teammitgliedern, steht einer erfolgreichen zweiten Jahreshälfte nichts mehr im Wege. Aber was genau macht ein Content Manager eigentlich? Wir nehmen unsere Neuzugänge zum Anlass, um den manchmal etwas mysteriösen Aufgabenbereich des Content Managements näher zu erläutern.

Projekte & Agentur

Bereits seit März ist Junior Webdesignerin Jana Pflüger Teil des Teams. Sie ist seitdem in erster Linie im Design und Content Management für WordPress Projekte, sowie im Social Media Management an Bord. Neben Jana freuen wir uns sehr über Kommunikationsgestalter Nickolas „Nick“ Filla und Kulturwissenschaftlerin Sandra Springborn, die mit Schwerpunkt „Interne Kommunikation“ zu uns gestoßen sind. Als starkes Duo gestalten und pflegen die beiden im Tagesgeschäft das Social Intranet eines großen Kunden. Last but not least wird der Bereich „Externe Kommunikation“ ab sofort durch unseren neuen Werkstudenten Philip Dernedde und Content Manager Viktor Kinzel verstärkt. Fragen und Wünsche rund um die Pflege von Presseseiten und Corporate Websites sind hier an der richtigen Adresse.

Welchen Aufgaben übernehmen unsere Content Manager:innen?

Laut Statista gibt es mittlerweile mehr als eine Milliarde Websites im World Wide Web, die mit Inhalten, wie Texten, Bildern und Videos, bestückt werden wollen. Als Agentur für digitale Kommunikation beschäftigen wir daher mehrere Teammitglieder im Bereich Content Management. Ihre Aufgaben lassen sich grob in redaktionelle, technisch-verwaltende und analytische Tätigkeiten unterteilen.

Redaktion: Texte, Bilder, Audio und Video

In unserer Agentur bereiten Content Manager:innen Texte und Bilder für den jeweiligen Online-Kanal auf, in dem sie erscheinen sollen. Wenn wir die Arbeit für einen neuen Kunden aufnehmen, klopfen wir zunächst die Anforderungen der jeweiligen Plattform und die Ziele unseres Kunden für den Online-Kanal ab. Nach dieser Analyse haben wir ein tiefergehendes Verständnis der Zielrichtung, kennen die Content Management Systeme unserer Kunden und wissen somit zum Beispiel, wie lang Headlines maximal sein dürfen oder welche Bildformate relevant sind – denn diese variieren von System zu System. Unser persönlicher Anspruch ist es dabei, dass wir uns nach der Einarbeitung mindestens genauso gut mit den individuellen Anforderungen auskennen, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kunden. Schließlich wollen wir sie mit unserem Support aktiv entlasten.

Neben dem Schreiben und Korrektur lesen von Blogartikeln, Beschreibungstexten und Pressemitteilungen wollen passende Bilder gefunden, abgestimmt und aufbereitet werden. Bildrecherche, -bearbeitung- und -zuschnitt sind sehr häufige Aufgaben in unserem Alltag. Zumeist sind unsere Content Manager auch am Aufbau und der Pflege einer Bilddatenbank oder eines Bildpools für unsere Kunden beteiligt. Hat man alle Inhalte vorliegen, ist ein Content Manager dafür verantwortlich, diese weiterzuverarbeiten und zu verwalten – sprich: die Inhalte wie Texte und Bilder in das Redaktionssystem (CMS) hochzuladen und einzupflegen, zum Beispiel als Pressemitteilungen auf Websites oder Produktbeschreibungen im Onlineshop. Immer wichtiger werden Podcasts und Videos in der Onlinekommunikation. Durch Bewegtbild und Audio-Formate werden Beiträge attraktiver und hochwertiger. Entsprechend beliebt ist die Nutzung dieser Formate auch bei unseren Kunden. Des Weiteren bespielen Content Manager auch regelmäßig die Social Media Kanäle unserer Kunden, bauen und optimieren Landingpages, schalten Anzeigen in Google (SEA) und Social Media Portalen und kümmern sich um die Erstellung und Versand von Newslettern.

Priorisierungen und Timing sind bei allen Aufgaben von entscheidender Bedeutung. Content Manager halten abgestimmte Deadlines ein und begleiten parallel meist längerfristige Projekte. Im Tagesgeschäft kümmern sie sich prioritär um Ad-hoc-Anfragen, die manchmal nicht warten können, um die Webauftritte tagesaktuell zu halten. Dafür ist es unerlässlich, dass effiziente Content Manager in stressigen Situationen ihre Aufgaben klar priorisieren, den Überblick behalten und ihre Arbeitsweise flexibel an Timings anpassen. Da das Level der Verantwortung meist je nach Kundenanforderung variiert, ist kein Tag wie der andere und unsere Aufgaben sind oft sehr unterschiedlich.

Content Management Systeme und Social Media

In Projekten koordinieren unsere Content Manager die Umsetzung der redaktionellen Ziele mit den Fachabteilungen unserer Kunden. Dazu gehört zum Beispiel die Zusammenarbeit mit internen und externen Redakteuren, der Marketing- bzw. Kommunikationsabteilung sowie mit Journalisten und Agenturen. Neben der Planung von Kampagnen und dem Organisieren der Content-Produktion sind Content Manager meistens auch bei Redaktionsmeetings, der Erstellung und Einhaltung von Redaktionsplänen und in die Marketingplanungen involviert. Bei einem hohen Level an Verantwortung wirken Content Manager am Aufbau und der Weiterentwicklung einer Content-Strategie mit. Diese legt fest, welche Themen, Werte und Eigenschaften des Unternehmens an die Zielgruppe(n) transportiert werden sollen. Dafür ist eine regelmäßige Analyse von Trends und relevanten Themen für die Zielgruppe essenziell.

Die Content Manager:innen bei  Rings Kommunikation sind für unsere Kunden in wechselnden und manchmal recht unterschiedlichen Verantwortungleveln tätig – dies hängt von den Anforderungen des Auftrags ab: Manche unserer Firmenkunden brauchen hauptsächlich jemanden, der „verfügbar ist, wenn er gebraucht wird“, um die Inhalte zu einem bestimmten Zeitpunkt auf die Website oder in anderen Unternehmenskanälen wie YouTube oder dem Blog zu veröffentlichen und im Vorfeld die Aufbereitung abzustimmen. Denn interne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kunden sind manchmal genau dann im Meeting oder mit anderen Aufgaben ausgelastet, wenn ein Thema live gehen soll. Dort helfen wir als ausgelagerte Content-Redaktion und kümmern uns pünktlich um Erledigung. In Web-Projekten dagegen nehmen wir meist eine aktive Berater-Rolle für Themen ein und planen Inhalte und Kampagnen strategisch mit. Dort können beispielsweise folgende Fragen aufkommen: Wie können wir ein Projekt oder Thema optimal im Web präsentieren? Auf welche Botschaften fokussieren sich die Beiträge? Wie hoch ist die Nutzung durch mobile Endgeräte? Welche Texte, Bilder oder Videos brauchen wir dafür? Wie sieht die Zielgruppe aus und welche Kanäle sind sinnvoll, um unsere Inhalte zu platzieren?

Dieser Bereich wächst: Das sind die neuen Gesichter im Team

Strategie und Reporting

Auch in der Analyse und in der Weiterentwicklung von technischen Features sind unsere Content Manager aktiv. Typische Aufgaben sind Monitoring und Controlling des veröffentlichten Contents und dessen Optimierung – zum Beispiel mittels SEO-Tools, die Erhöhung der Usability und vor allem die Weiterentwicklung technischer Features und des Designs gemeinsam mit den Experten aus der IT. Für die Steuerung der Updates verwenden unsere Kunden (und auch wir intern) zumeist Ticketsysteme wie Jira, in denen die Content Manager arbeiten und Aufgaben für Entwickler:innen erstellen und priorisieren. Je nach Kenntnisstand und Stellenprofil kann es auch vorkommen, dass ein Content Manager selbst Programmieraufgaben zumindest aber das Testen neuer Features übernimmt. Bei einem stärkeren analytischen Fokus begegnen dem Content Manager Aufgaben wie die Erhöhung von Traffic und Conversion, die Analyse der Performance von bereits veröffentlichten Inhalten oder der Erwartungen der Zielgruppe in Hinblick auf Keywords. Auch das Tracking und Reporting von Landingpages oder Newslettern mit gängigen KPIs wie Öffnungsraten, Klicks und Conversions kann zum Aufgabenbereich gehören. Die konkreten To Dos hängen von der Aufgabenstellung durch unsere Kunden und natürlich vom Zuschnitt der individuellen Position unserer Kolleginnen und Kollegen ab. Als interdisziplinäres Team aus PR-Profis, Webentwicklern und Grafikern lösen wir im Tagesgeschäft individuelle Aufgabenstellungen passgenau für unsere Kunden. Unsere Content Manager und Projektmanager können darüber hinaus für spezifische Fragestellungen auf unsere externen Partner zurückgreifen. Was unsere Kunden und wir selbst von allen Teammitgliedern im Content Management erwarten, ist, dass sie sich grundsätzlich mit der Funktionsweise von Suchmaschinen auskennen und sich für Neuerungen interessieren. Denn es gehört zu unserem Handwerkszeug, aktuelle SEO-Richtlinien passend anzuwenden, damit der digitale Content noch besser aufbereitet und gefunden wird – alles mit dem Ziel, unsere Firmenkunden erfolgreich im Web darzustellen.

Holger Rings, Geschäftsführer

Unsere Firmenkunden begleiten wir bei der Steuerung, Entwicklung und im Content Management ihrer Corporate Onlineangebote.  Gerne unterstützen wir auch Sie mit unserer langjährigen Erfahrung. Natürlich stehen wir Ihnen bei Fragen für ein unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

Sie erreichen Holger Rings per E-Mail info@rings-kommunikation.de

und mobil unter +49 176 2260 1458 (telefonisch sowie über “Signal”)  oder nutzen Sie unser Kontaktformular.